Sie sind hier: Aktuelles » 

WIR BRAUCHEN DICH, UM HELFEN ZU KÖNNEN.

Kontakt

DRK-Ortsverein Emmendingen e.V.
Freiburger Straße 12/1
79312 Emmendingen
Telefon 07641 956700
Telefax 07641 937510

info<at>drk-ortsverein-emmendingen.de

Das menschliche Engagement ist nicht zu ersetzen

06.04.19

Krankheitsfälle oder DRK-Engagement in der Verwandtschaft brachten die "Vielfachspender" zur Blutspende.

Ehrung Blutspender Emmendingen

Längst ist Spenderblut zu einem vielfach verwendbaren lebensrettenden Elixier geworden. "Das gespendete Vollblut wird größtenteils in seine Bestandteile zerlegt, danach werden die lebensrettenden Substanzen dem Patienten zugeführt", erklärte DRK-Ortsvereinsvorsitzender Peter Zimmermann bei der Ehrung langjähriger Blutspender im Sitzungssaal des Rathaus. Insgesamt wurden 17 Blutspender für ihren lebensrettenden Dienst am Nächsten ausgezeichnet. Oberbürgermeister Stefan Schlatterer erinnerte daran, dass noch so enorme Fortschritte in der Medizin das menschliche Engagement der Blutspender nicht ersetzen.

Inzwischen benötigen Krebspatienten mehr Spenderblut als Menschen nach Operationen oder Unfallopfer, betonte Zimmermann . Die Blutspendetermine des Ortsverein Emmendingen in der Steinhalle und in Reute bedeuten für die Helferinnen und Helfer eine große Herausforderung. Neben der Unterstützung der Ärzte vom DRK-Blutspendedienst aus Baden-Baden sind auch handwerklichen Fertigkeiten in der Küche gefragt. Es ist eine liebenswerte Tradition, nach dem Blutspenden den Spendern ein deftiges Vesper anzubieten. Dieter Ritter aus Emmendingen erzählte, dass ihn seine Schwester, die sich im Markgräflerland beim DRK engagierte, überzeugt habe Blut zu spenden. "Das ging dann bei der Bundeswehr weiter bis heute" sagte er. Rekordhalterin Erika Lupberger aus Kollmarsreute ist seit Beginn der 70er-Jahre Blutspenderin. Ein Krankheitsfall in ihrer Verwandtschaft verdeutlichte ihr, wie lebenswichtig Blutspenden sind.
Zimmermann lobte die vorbildliche Zusammenarbeit mit der Emmendinger Stadtverwaltung. Neuerdings können sich potentielle Blutspenderinnen und Spender online einen Wunschtermin reservieren lassen. DRK-Bereitschaftsleiterin Heide Roser sagte im BZ-Gespräch, dass der kleine Pieks auch dem Spender möglicherweise viel nützt. Durch die umfangreiche Blutuntersuchung des möglichen Spenderbluts kann manch bislang unentdeckte Krankheit sehr früh erkannt und die Hausarztpraxis auf Wunsch informiert werden, sagte sie. "Ich spendete in der Vergangenheit in Zahlreichen Bundesländern seit Jahrzehnten mindestens 50 Mal Blut, inzwischen sind es in Emmendingen zehn Mal, betonte VHS Leiter Ralf Karl Oenning.Ehrungen: Für zehn Blutspenden Thomas Bohn, Andrea Fehr, Anita Hipp, Bernhard Neyer, Ralf Karl Oenning, Jan Rosenlicht, Sarah Rudiger, Maria Straub, Anja Urbani-Post, Sabine Wehrle und Lisa Würstlin geehrt. Für 25 Blutspenden : Iris Danberg und Isolde Hauser . Für 50 Blutspenden: Adelheid Fuchs, Rolf Griesser und Dieter Ritter ausgezeichnet. Rekordhalterin bei der diesjährigen Ehrung war Erika Lupberger mit 75 Blutspenden.

Der nächste Blutspendetermin findet am Freitag, 14. Juni 14.30 bis 18.30 Uhr, in der Steinhalle Emmendingen statt.

06.04.19 13:48 Uhr. Alter: 80 Tage